Startseite | Route | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Archiv

Mai

Töplitzer Insellauf

Der XXVII. Töplitzer Insellauf ist "gelaufen". Bei entsprechend gutem Laufwetter nahmen etwa 350 Läuferinnen, Läufer und Familien teil. Neben den Läufen selbst gab es wieder viele Aktionen, Unterhaltung und etwas für das leibliche Wohl zu erleben und genießen. Hier vorab einige Eindrücke vom Tage. Weitere Infos, Ergebnisse und weitere Bilder (auch von zahlreichen Gästen bereitgestellt) gibt es auf der Internetseite der Töplitzer Inselläufer zu sehen. www.insellauf-toeplitz.de

Bombeneinsatz der FF Töplitz

Auch die FF Töplitz war am 11.05.2017 an der Absicherung zur Bombensprengung im Ortsteil Kemnitz beteiligt. Um 07:00 Uhr ging die Fahrt los. Der MTW wurde nach Werder überführt und zum Transport der Helfer übergeben. Das Rettungsboot wurde in Plessow zu Wasser gelassen. Dort sicherten die Kameraden aus Töplitz, Glindow und Petzow die äußere Absperrung von der Wasserseite aus. Die restlichen beteiligten Töplitzer Kameraden fuhren dann zum Feuerwehrhaus zurück und machten dort eine Sitzbereitschaft. Dies war nötig, da durch die Sperrung der Autobahn keine Feuerwehrkräfte aus den anderen Ortsteilen zur Verfügung standen. Hier nutzten wir die Zeit um die Technik und Bekleidung zu überprüfen und die eine oder andere Kleinigkeit im Feuerwehrhaus zu erledigen. Um 10:50 Uhr wurde dann nach der letzten bis Töplitz hörbaren Explosion der Sperrkreis wieder aufgehoben. Somit ging die Reise wieder los, alle Einsatzkräfte und die Fahrzeuge wurden wieder eingesammelt. Nach einer kleinen Stärkung im Feuerwehrgebäude Werder fuhren wir wieder einsatzbereit zurück. Alles hat super geklappt obwohl die Vorbereitungszeit für die Verantwortlichen recht kurz war. [FH] www.ff-toeplitz.de

Ehrenurkunde Stadt Werder (Havel)

Töplitzer Pfarrer i.R. Hans-Jürgen Viebeg bekam die Ehrenurkunde der Stadt Werder (Havel) verliehen

Der Pfarrer i.R. Hans-Jürgen Viebeg ist bei der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend mit der Ehrenurkunde der Stadt Werder (Havel) ausgezeichnet worden. Bürgermeisterin Manuela Saß würdigte das Wirken des langjährigen Töplitzer Pfarrers, der sich im vergangenen Jahr in den Ruhestand verabschiedet hat.
Pfarrer Viebeg, geboren 1951, kam im Jahr 1989 mit seiner Frau Bettina Viebeg nach Töplitz. Er habe die Pfarrstelle in einer turbulenten Zeit übernommen, „in einer Zeit des Wandels, der Neuorientierung aber auch in einer Zeit, in der sich viele Sorgen über die Zukunft machten“, so die Bürgermeisterin. „Bei ihrem Pfarrer fanden die Töplitzer immer ein offenes Ohr, ein beruhigendes oder aber auch tröstendes Wort.“
Pfarrer Viebeg habe für eine offene Kirche gestanden. Er pflegte ein sehr gutes Verhältnis  zur Inselschule, zur Kindertagesstätte und den Vereinen in Töplitz. „Sein Herz gehörte insbesondere den Kindern und dies spiegelte sich in der Kinder- und Jugendarbeit im Ort eindrucksvoll wider“, so Bürgermeisterin Saß. Seine Kirche habe der Pfarrer auch für den Kunstverein und für Konzerte der Inselschule geöffnet.
Während seiner Amtszeit habe sich Hans-Jürgen Viebeg außerordentlich für die Sanierung der Kirche in Töplitz eingesetzt. „Dank seines Engagements, der Unterstützung durch die Stadt und vieler ehrenamtlicher Helfer ist die Kirche ein Schmuckstück im Zentrum des Ortsteiles Töplitz geworden“, so Manuela Saß weiter.
Pfarrer Viebeg sei von den Töplitzern sehr geschätzt worden, sei es als Mitglied im Sportverein, als helfende Hand bei Arbeitseinsätzen im Ort oder einfach nur als Zuhörer in vielfältigen Momenten des Lebens. Mit einem Festgottesdienst am 4. September wurde er in den Ruhestand verabschiedet.
Manuela Saß: „Die Stadt Werder (Havel) und der Ortsbeirat Töplitz bedanken sich bei Hans-Jürgen Viebeg für sein Engagement um den Ortsteil Töplitz und die Menschen in unserer Stadt mit der Verleihung der Ehrenurkunde der Stadt Werder (Havel).“
Mit der Urkunde überreichte die Bürgermeisterin zugleich die Ehrenmedaille der Stadt Werder (Havel) in Bronze. In die Gratulantenschar reihten sich am Donnerstag unter anderem die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Annette Gottschalk, und der Töplitzer Ortsvorsteher Frank Ringel ein.
Hans-Jürgen Viebeg bedankte sich für die Ehrung. „Ich freue mich, dass mir diese Ehre zuteil wurde, die nur möglich geworden ist durch Menschen aus Töplitz, Nattwerder, Kemnitz, Phoeben, Marquardt und Uetz, denen die Sache der Kirche und die Zusammenarbeit mit den kommunalen Vertretern wichtig ist.“ Für ihn und seine Familie seien die Jahre in Töplitz eine wunderbare Zeit gewesen.

Henry Klix
Stadt Werder (Havel)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Töplitzer Akkuschrauber zur Fussball WM

20.05.2017 – FC Deetz e.V. – 120 Fussballkids wurden in 16 WM Teams aufgeteilt und kämpften in der nun schon 8. Kita Fussball Weltmeisterschaft um den Sieg. Ca. 400 Besucher fanden sich bei perfektem Wetter in Deetz ein. Auch der Deutsche Akkuschrauber Rennsport Verein e.V. aus Töplitz war zu Gast und sorgte mit seinem Bobbycar-Parcours dafür, dass die Kids (nicht nur) in den Spielpausen in Bewegung blieben ... [Mehr]

AG Feuerwehr bei den Pinguinen

Am 20.05.17 ging es endlich auf die lange geplante Tour in das Schwimmbad „Spreewelten“ nach Lübbenau. Alle freuten sich schon riesig um neben den richtigen Pinguinen baden zu können. Mit 2 Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr und den PKW von Frau Laube ging die Fahrt um 09:00 Uhr los. In Derwitz sammelten wir dann die restlichen Teilnehmer ein. Um kurz nach 11:00 Uhr waren wir da. Aufgrund der Voranmeldung im Bad wurden unsere 14 Kinder und 7 Betreuer vom Team „Spreewelten“ empfangen. Das „Einchecken“ klappte super und die Kids waren sehr schnell umgezogen. Ausgerüstet mit weiß/roten Badekappen stürzten sich alle in die Fluten ... [Mehr]

Feuerwehr ... wird ... Inselzentrum

23.05.2017 Einige Töplitzer wussten was gemeint ist, doch andere wussten nicht, was das bedeutet.
Der Spruch "Feuerwehr ... wird ... Inselzentrum" steht seit Tagen am alten Gebäude der Feuerwehr Töplitz.
Die Stadtverwaltung Werder hat grünes Licht gegeben und wir können unter der Verwaltung der HGW unseren geliebten Standort im Herzen des Ortes weiter nutzen.
Der Saal des neuen Inselzentrums bietet Platz für Familienfeiern, Vereinsfeiern oder andere Events.
Aber er bedeutet auch für die Vereine eine sichere Trainingsstätte.
Was die Zukunft bringt, vermag niemand zu sagen, doch jetzt werden Freiwillige gesucht die mit anpacken und dem alten Gebäude wieder Leben einhauchen.

So geschehen in den letzten Tagen:

Wolfgang Zingler reparierte die Toilettentüren, Tilo Benens kümmerte sich um die Lamellen an den Fenstern und der TKC kam gleich mit vielen Helfern vorbei. Mit der vom Ortsbeirat bezahlten Farbe wurde nach dem Abkleben gestrichen was das Zeug hält. Der große Saal ist schon in einem tollen Zustand und die Küche, samt Garderobe, wird noch folgen.
Den gesamten Sonntag und den Montag Nachmittag bis um 21:00 Uhr haben die Karnevalisten gezeigt das sie nicht nur feiern können. Ende Juni soll alles fertig sein. So das gesteckte Ziel der Helfer von TKC und SG Töplitz.

Der Ortsbeirat freut sich über das große Interesse und die fantastische Unterstützung.

Vielen Dank

Michael Behrens, Ortsbeiratsmitglied

Töplitzer Rennsteig - Nachlese

Montag, den 22.05.2017,
Dorfplatz ca. 16:00 Uhr


Kurzer Einkauf, Volker Hagen an der Kasse mit der Frage „Wann ist denn der Rennsteiglauf?“, Antwort: „Schon gewesen, wir waren am Sonnabend dort!“. Darauf machte sich ein Kunde bemerkbar mit dem Hinweis: „Sein Kumpel vor der Tür war auch dabei“. Wir verstauten unseren Einkauf und gingen raus, um den Kumpel zu begrüßen, der auch gleich aus einer Gruppe von ca. 10 Frauen und Männern heraustrat und seine diesjährige Marathonteilnahme bestätigte. Siebenter geworden, bisher 39 Teilnahmen, beim 40. Lauf soll es wieder Supermarathonsein, dann mit 79 Jahren.
Damit noch nicht genug: Eine Frau bekannte sich zu 10 Teilnahmen mit besten Platzierungen und einem Altersklassensieg beim Marathon.
Da musste ich meine 37 Teilnahmen auch offenbaren. Reichlich Gesprächsstoff auch zur Erheiterung der Gruppe, die sicher noch weitere Teilnahmen hätten nennen können. An die 100 Zieleinläufe wären wohl locker hier auf dem Dorfplatz zusammengekommen.
Zur Gruppe: Sie sind aus Erfurt angereist, um per Fahrrad Potsdam und Berliner Randlagen zu erkunden, so 50 bis 60 km pro Tag.
Viel Spaß dabei. Man wird sich erinnern: Töplitz? Das war doch das Dorf mit den Rennsteigläufern!

von G. u. J. Jente (Töplitz)

Weitere Infos, Bilder und mehr zur Töplitzer Teilnahme am Rennsteiglauf auf den Seiten der SG Töplitz